Aktuelles

 

Es wird  weiterhin dringend an alle Familien appelliert, Ihre Kinder nur in die Einrichtung zu bringen, wenn keine häusliche Betreuung möglich ist!

 

Allgemeines

 

Einschulung 2021
Hier finden Sie das Handout zur ersten digitale Elternversammlung für die zukünftigen Schulanfänger, die am 04.02.21 erfolgreich stattfand.
 


Masernschutz

Wir benötigen ab sofort einen Nachweis über das Vorliegen eines angemessenen Masernschutz. Hier finden Sie die Entsprechenden Unterlagen:

Elternbrief und Dokumentation der Impfung

 

Fasching 2021

Liebe Familien, um kein Kind zu benachteiligen, werden wir in diesem Jahr keinen Fasching feiern, sondern ein Kostümfest, sobald alle Kinder wieder da sind.

 

Corona - Aktuell

 

Kinderkrankengeld

Hier finden Sie die Musterbescheinigung  zum Nachweis für den Erhalt des Kinderkrankengeld bei NICHT- Inanspruchnahme des Betreuungsplatzes. Die Bescheinigung wird nach Abgleich mit der Anwesenheitsliste von Frau Breitag in der Kiter unterschrieben und ausgefüllt. Bitte melden Sie sich vorher per Mail oder telefonisch an.

 

Die Fünfte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung liegt nun vor und gilt vorerst bis 14.02.

Zur Übersetzung des Gesetzestextes:

Neu ist, dass die Landkreise und kreisfreien Städte verpflichtet sind, ab einem Inzidenz- Wert von über 300 Neuinfektionen auf 100 000 EinwohnerInnen die Kindertagesstätten zu schließen und nur noch Notbetreuung anzubieten.

Das heißt aber nicht sofort!

Es ist so, es muss innerhalb der letzten 7 Tage, an 3 aufeinanderfolgenden Tagen der Wert über 300 liegen. Da die Verordnung erst am Samstag (23.01.21) in Kraft tritt, kann auch erst am Samstag die Zahl genommen werden und ab dann gezählt werden. Wenn dann der Landkreis die Bekanntmachung veröffentlicht, muss am darauffolgenden Montag die Kita geschlossen werden.

Dann bleibt die Kita so lange im Notbetrieb, bis der Wert an 5 Tagen in Folge wieder unter 300 liegt und dann bis Sonntag nach Bekanntgabe.

Das Leitungsteam

 

Wichtig Info für unsere Vorschulkinder: Unser Vorschulprogramm Wuppi, das im Rahmen der kompensatorischen Sprachförderung fester Bestandteil unseres Angebots im letzten Jahr Kitajahr ist, beginnt erst nach den Winterferien.

 

 

 
 
Es ist zu Beachten, dass in den Monaten Februar und März vorerst keine Kostenbeiträge von den Eltern eingefordert werden. Hintergrund ist die Absicht der Landesregierung, die Eltern, die mit der Betreuung ihrer Kinder zu Hause die Belastung in den Kitaeirichtungen reduzieren, von den Beiträgen zu entlasten.
Die vorläufige Aussetzung der Einziehung stellt allerdings keinen Verzicht auf die Elternbeiträge dar. Vergleichbar mit der Situation im Frühjahr 2020 werden sich Eltern, die ihr Kind / ihre Kinder in einer Kita der Gemeinde Seddiner See in den Monaten Februar und März betreuen lassen, an den Kosten beteiligen müssen. Sobald die konkrete Vorgehensweise abgestimmt ist, werden alle Eltern informiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kita - Umfrage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 






 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

​​